top of page

Mach mal Pause !

Selbstständigkeit und Mutter sein – geht das überhaupt? Wie machst du das?

Das sind die häufigsten Fragen die ich gestellt bekomme.


Keine Ahnung, ich mach einfach. Musste aber im letzten Jahr lernen, dass Pausen das A und O sind. Mach mal Pause muss ich mir immer wieder sagen. Denn sind wir ehrlich, unsere Mitmenschen sagen uns das nicht. 😉


Klare Arbeitstage, Arbeitszeiten und eine strukturierte Woche helfen mir, diese Pausen einzuhalten.


Als arbeitende Mama muss ich neben meinem Arbeitspensum auch den ganz normalen Familienalltag bewältigen – das kann sich manchmal durchaus als schwierig erweisen. Doch meine Selbstständigkeit sehe ich, im Vergleich zur Arbeitnehmerin, eher als freiheitsfördernd.


Flexibilität im Familienalltag

In der Selbstständigkeit müssen keine Diskussionen über den Arbeitsort oder die Arbeitszeit geführt werden und es sind keine Rücksprachen mit Kollegen oder dem Chef notwendig.


Bestes Beispiel: kranke Kinder. In diesem Winter waren meine beiden Kinder gefühlt durchgehend krank. Wie ich das als Abeitnehmerin gemeistert hätte - keine Ahnung!


Die schlechte Nachricht: Selbstständig erwerbende Frauen arbeiten durchschnittlich mehr als Angestellte . Wer Mühe hat mit dieser Vorstellung, eignet sich vielleicht nicht für eine One-Woman-Show.


Für mich überwiegen die Vorteile und ich würde mich immer wieder dafür entscheiden.


Vorteile als Selbstständige

  • Zeitlich flexibel (Anzahl der Arbeitsstunden, Arbeitszeiten und Arbeitstage)

  • Du bist dein eigener Chef

  • Du kannst deine Idee verwirklichen und hinter allem stehen was du verkaufst.

  • Finanziell ist alles möglich, du kannst mehr verdienen.

  • Verantwortung selber tragen und alle Entscheidungen selbst treffen

  • Arbeit fühlt sich nicht unbedingt als Arbeit an. Du verwirklichst deine Idee. Keiner Einschränkungen.

  • Das Arbeiten als Selbstständiger ist abwechslungsreicher.

  • Der Erfolg deiner Arbeit zeigt sich unmittelbar finanziell.


Nachteile als Selbstständige

  • Die meisten Selbstständigen arbeiten mehr als im Anstellungsverhältnis. Du arbeitest sozusagen ständig.

  • Finanzielle Unsicherheit. Du hast kein regelmäßiges gleichhohes Einkommen.

  • Du musst dich mit Themen wie Steuern, Rechnungsschreiben, Marketing & Co. befassen. Auch wenn dein Business sich inhaltlich mit etwas völlig anderem beschäftigt.

  • Mir fällt es schwer richtig abzuschalten, Pausen zu machen und mir meine fünf Wochen Urlaub zu nehmen.



jk freelance
Mach mal Pause | jk freelance

Comments


bottom of page